MUTTERZELT

Performance „Geburt mitten im Leben“ mit Christine Leitner, 2015

MUTTERZELT

„Mütter sind ein Durchlass. Mit dem Leben schenken sie den Kindern auch den Tod.“ So steht es in dem Text VOM KOMMEN UND GEHEN. Eine Hebamme und eine Hospizbegleiterin sprechen darin über die Ankunft und den Abschied des Menschen.

Die Installation Mutterzelt mit Mutterleibmusik* lädt die BesucherInnen ein, sich – symbolisch gesprochen – erneut in den Mutterleib (der Eingang fungiert als Durchlass) zu begeben. An den Ort, wo alles begonnen hat. „Das Mutterzelt ist für mich ein Ort des Rückzuges, der Stille, ein Raum, in dem ich so etwas wie Geborgenheit oder Abgeschiedenheit erfahre, vielleicht ähnlich wie im Mutterleib. Es ist für mich ein fiktiver Sehnsuchtsort, aber auch ein Ort, wo Neues entstehen und geboren werden kann.“

* Idee: Barbara Katharina Mang